VW Tiguan Handbuch

VW Passat Reparaturanleitung: Bremsprüfung

Allgemeine Hinweise

  • Der Antrieb erfolgt vom Prüfstand.
  • Bei der Prüfung ist bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe der Leerlauf und bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe die Fahrstufe "N" einzulegen.
  • Bei der Prüfung sind die Vorgaben der Prüfstandhersteller zu beachten.

Hinweis

Bei Zündung aus sind die Bremsregelsysteme außer Funktion.

Fahrzeuge mit Frontantrieb prüfen

Die Bremsprüfung ist auf einem 1-Achs-Rollenprüfstand durchzuführen.

Die Prüfgeschwindigkeit darf 6 km/h nicht überschreiten.

Die von Volkswagen frei gegebenen Prüfstände erfüllen diese Bedingungen.

Fahrzeuge mit Allradantrieb prüfen

Auf einem geregelten, gegenläufigen Prüfstand für Fahrzeuge mit Allradantrieb

Hinweis

Die Bremsprüfung ist auf einem geregelten, gegenläufigen 1-Achs-Rollenprüfstand für Fahrzeuge mit Allradantrieb durchzuführen.

"Gegenläufig" bedeutet: Die Prüfstandsrollen des 1-Achs-Rollenprüfstands werden auf einer Seite vorwärts und auf der anderen Seite rückwärts gedreht.

Bei der Prüfung werden die Räder einer Achse gegenläufig angetrieben, um keinen Antrieb zur anderen Achse zu erzeugen.

"Geregelt" bedeutet: Die Drehzahl der Prüfstandsrollen muss so geregelt werden, dass während der Bremsprüfung kein Drehzahlunterschied entsteht.

So wird die Übertragung einer Kraft durch die stillstehenden Räder (außerhalb des Rollensatzes) über den Antriebsstrang auf die drehenden Räder im Rollensatz verhindert.

Es wird bei der Prüfung jeweils das vorwärts drehende Rad gemessen, was 2 Bremsprüfungen pro Achse erforderlich macht.

Die Prüfgeschwindigkeit darf 6 km/h nicht überschreiten.

Die von Volkswagen frei gegebenen Prüfstände erfüllen diese Bedingungen.

Ohne Prüfstand für Fahrzeuge mit Allradantrieb

Hinweis

Steht kein Prüfstand für Fahrzeuge mit Allradantrieb zur Verfügung, kann die Bremsprüfung auch auf einem Standard-1-Achs-Rollenprüfstand wie folgt durchgeführt werden:

- Fahrzeug vorwärts auf die Rollen fahren.

- Motor abstellen und 2 Sekunden warten.

- Bremsprüfung vorn durchführen.

- Motor starten und ca. 5 Sekunden warten bis ausreichend Unterdruck aufgebaut ist.

- Fahrzeug vorwärts fahren, bis die Hinterräder auf den Rollen stehen.

- Motor abstellen und 2 Sekunden warten.

- Bremsprüfung hinten durchführen.

- Motor starten und ca. 5 Sekunden warten bis ausreichend Unterdruck aufgebaut ist.

Feststellbremse prüfen

Elektromechanische Feststellbremse prüfen, Fahrzeuge mit Frontantrieb

"TÜV-Modus" aktivieren:

  • Sicherheitsgurt ist angelegt
  • Hinterachse im 1-Achs-Rollenprüfstand
  • Zündung bleibt angeschaltet
  • Auto Hold ist ausgeschaltet
  • Vorderräder müssen stillstehen
  • Hinterräder müssen für mindestens 5 Sekunden konstant zwischen 2,5 und 9 km/h drehen.

Der Eintritt in den "TÜV-Modus" wird durch das Aufleuchten der gelben Fehlerlampe für elektromechanische Feststellbremse -K214- angezeigt.

Hinweis

Die elektromechanische Feststellbremse schließt im "TÜV-Modus" nicht beim ersten Tastendruck voll zu.

Die Spannkraft wird mit 4 aufeinander folgenden Betätigungen des Tasters für elektromechanische Feststellbremse -E538- stufenweise gesteigert.

Die fünfte Betätigung des Tasters für elektromechanische Feststellbremse -E538- führt zum Lösen der elektromechanischen Feststellbremse.

"TÜV-Modus" beenden:

  • Vorderräder, Geschwindigkeit größer 0 km/h
  • Hinterräder, Geschwindigkeit kleiner 2,5 km/h oder größer 9 km/h
  • Zündung aus.

Elektromechanische Feststellbremse prüfen, Fahrzeuge mit Allradantrieb:

"TÜV-Modus" aktivieren:

  • Sicherheitsgurt ist angelegt
  • Hinterachse im 1-Achs-Rollenprüfstand
  • Motor ist ausgeschaltet und Zündung ist angeschaltet
  • Auto Hold ist ausgeschaltet
  • Vorderräder müssen stillstehen
  • Hinterräder müssen für mindestens 5 Sekunden konstant zwischen 2,5 und 9 km/h drehen.

Der Eintritt in den "TÜV-Modus" wird durch das Aufleuchten der gelben Fehlerlampe für elektromechanische Feststellbremse -K214- angezeigt.

Hinweis

Die elektromechanische Feststellbremse schließt im "TÜV-Modus" nicht beim ersten Tastendruck voll zu.

Die Spannkraft wird mit 4 aufeinander folgenden Betätigungen des Tasters für elektromechanische Feststellbremse -E538- stufenweise gesteigert.

Die fünfte Betätigung des Tasters für elektromechanische Feststellbremse -E538- führt zum Lösen der elektromechanischen Feststellbremse.

- Motor starten und ca. 5 Sekunden warten bis ausreichend Unterdruck aufgebaut ist.

"TÜV-Modus" beenden:

  • Vorderräder, Geschwindigkeit größer 0 km/h
  • Hinterräder, Geschwindigkeit kleiner 2,5 km/h oder größer 9 km/h
  • Zündung aus.
    Technische Daten
    Technische Daten der Bremse Hauptbremszylinder und Bremskraftverstärker Vorderradbremsen Vorderradbremse PC57 (16"): Vorderradbremse C60 (17"): Hinterradbremsen Hinterradbremse FN ...

    ABS, ADR, ASR, EDS, ESP
    ...

    Mehr sehen:

    Volkswagen Passat Variant Betriebsanleitung > Sicherheitsgurte: Gurtaufrollautomat, Gurtstraffer, Gurtkraftbegrenzer
    Lesen und beachten Sie zuerst die einleitenden Informationen und Sicherheitshinweise →Einleitung zum Thema Die Sicherheitsgurte im Fahrzeug sind Teil des Fahrzeug-Sicherheitskonzepts  → Airbag-System  und bestehen aus folgenden wichtigen Funktionen: Gurtaufrollautomat Jeder Sic ...

    © 2021 www.passatde.com - 0.0159