VW Tiguan Handbuch

VW Passat Reparaturanleitung: Reifenalterung

  • Selbst optisch einwandfreie, neuwertige oder kaum genutzte Reifen mit ausreichender Profiltiefe, die älter als sechs Jahre sind, können allein durch Alterung wesentliche Einbußen bei den Nässeeigenschaften und der Wintertauglichkeit haben.
  • Reifentests zeigen, dass durch einen kontinuierlichen Weiterentwicklungsprozess, Einsatz von neuen Gummimischungen, modernen Rohstoffen, in Verbindung mit Optimierungen der Profilgestaltung und Profilgeometrie ständig bessere Reifenprodukte entstehen.
  • Den Anforderungen moderner, hochentwickelter Fahrzeuge und dem stetig wachsenden Anspruch der Kunden an ein ökonomisches Reifenprodukt das ein Höchstmaß an Sicherheit, Fahrdynamik und Komfort bietet, können nur Reifen auf dem neuesten technologischen Stand bieten.
  • Reifen altern durch physikalische und chemische Prozesse, wodurch ihre Funktion beeinträchtigt werden kann. Reifen, die längere Zeit unbenutzt lagern, verhärten und verspröden schneller als Reifen die ständig am Fahrzeug im Einsatz sind.
  • Bei älteren Reifen kann es zu haarfeinen Alterungsrissen kommen.
  • Bei Reifen, die permanent im Einsatz sind, wird durch den Walkvorgang der Weichmacher im Gummi aktiviert und so einer Aushärtung und Rissbildung vorgebeugt.
  • Deshalb sollte man beim Reservereifen, Lagerreifen und Reifen, die nicht permanent im Einsatz sind, nicht nur auf die Profiltiefe, sondern auch auf das Alter der Reifen achten.
  • Das Alter kann man aus der DOT-Bezeichnung am Reifen erkennen, die unter anderem auch das Produktionsdatum des Reifens enthält.

Beispiel einer DOT-Nummer bis 31.12.1999

In diesem Beispiel ist das Produktionsdatum die 50. Woche 1999.

Beispiel einer DOT-Nummer ab 01.01.2000

In diesem Beispiel ist das Produktionsdatum die 01. Woche 2000.

Empfehlung

  • Es wird empfohlen, Sommer- und Winterreifen, die älter als 6 Jahre sind, nicht mehr zu verwenden. Die ursprünglichen eigenschaften reduzieren sich durch den Alterungsprozess. Besonders bei Winterreifen nehmen die Hafteigenschaften ab!
  • Bei Neubereifung kann der Ersatzreifen mitverwendet werden, wenn er im einwandfreien Zustand und nicht älter als 6 Jahre ist. Das Alter der Reifen hat einen großen Einfluss auf die Schnelllauffestigkeit des Reifens. Das Kombinieren eines mehrere Jahre alten Ersatzreifens mit neuen Reifen ist möglich, kann jedoch das Fahrverhalten beeinflussen.
  • Reifen werden ständig weiterentwickelt, dies kann zum Beispiel zu geringen Unterschieden in der Gummimischung führen, auch wenn es sich um das gleiche Fabrikat, Größe, und Profil handelt.
  • Alle Fahrzeuge haben ab Werk immer vier gleiche Reifen und Räder.

Fahrzeuge mit Frontantrieb:

  • Aus Gründen der Fahrsicherheit sollten auf einer Achse immer Reifen mit dem gleichen Fabrikat und dem gleichen Profil gefahren werden.

Fahrzeuge mit Allradantrieb:

  • Bei Fahrzeugen mit Allradantrieb müssen immer alle 4 Räder mit Reifen der gleichen Größe, Bauart, Profilart und gleichem Fabrikat ausgerüstet sein.

Reifen ersetzen

Die Reifen sind in jedem Fall zu ersetzen, wenn:

  • die gesetzliche Mindestprofiltiefe von 1,6 mm erreicht ist,
  • Schäden durch mechanische Verletzungen sichtbar sind,

Reifen mit Anfahrwulst

Die Reifenindustrie produziert für Leichtmetallräder Reifen mit Anfahrwulst (Anfahrschutz). Die Anfahrwulst soll verhindern, dass die Leichtmetallräder durch Bordsteinkantenberührung beschädigt werden.

Die Kombination von Reifen mit Anfahrwulst, Stahlfelgen und einer Radvollblende kann zum Verlust der Radvollblende während der Fahrt führen. Die Blende löst sich von ihrem Festsitz infolge der Walkarbeit des Reifens.

ACHTUNG!

Es muss bei der Montage von Reifen auf Stahlfelgen unbedingt darauf geachtet werden, dass nur Reifen ohne Anfahrschutz auf Stahlfelgen montiert werden.

Die Abbildung zeigt die nicht zulässige Kombination von Stahlfelge, Radvollblende und einem Reifen mit Anfahrwulst.

  1. Anfahrwulst
  2. Felgenhorn einer Stahlfelge
  3. Radvollblende

ACHTUNG!

Diese Kombination darf nicht montiert werden!

Volkswagen Passat. Ratgeber Räder, Reifen - Allgemeine Informationen

Reifengrößen an Fahrzeugen mit Allradantrieb

An Fahrzeugen mit Allradantrieb sollten folgende Punkte beachtet werden:

  • An Vorder- und Hinterachse dürfen nur Reifen gleicher Größe, gleichen Fabrikats und gleicher Profilausführung gefahren werden.
  • Unterschiedliche Abrollumfänge der Reifen führen zu hohen Verspannungen im Antriebsstrang und erhöhtem Reifenverschleiß mit möglichen Folgeschäden am Antriebstrang.
  • Eingeschränkt gilt dies auch für unterschiedlich stark abgefahrene Reifen vorn/hinten. In solchen fällen sind die Reifen mit der größeren Profiltiefe vorn zu montieren.

Ansteigende Temperatur bei zu gringem Reifenfülldruck

Das Diagramm zeigt das Temperaturverhalten eines Reifens bei einer Geschwindigkeit von 180 km/h.

  • A - Normalbereich: Bei Einhalten des vorgeschriebenen Luftdrucks bleibt die Temperatur im Gleichgewicht.
  • B - Gefahrenzone: Bei Unterschreiten des vorgeschriebenen Luftdrucks um 0,3 bar steigt die Temperatur bei höheren Geschwindigkeiten auf über 120 ºC an.
  • C - Kritische Temperaturgrenze: Der Reifendefekt wird eingeleitet.
  • T - Temperatur in ºC
  • t - Fahrzeit in Minuten

Volkswagen Passat. Ratgeber Räder, Reifen - Allgemeine Informationen

    Winterreifen
    M+S-Symbol Bei einem "M-und-S-Reifen" sind Laufflächenprofil, Laufflächenmischung oder Bauart so ausgelegt, dass die Fahreigenschaften bei Schnee gegenüber einem normalen Reifen verbessert werde ...

    Informationen zu Felgen
    Aufbau - Felge Felgenhorn Anschlag für die seitliche Reifenwulst Hump (H2) auf beiden Felgenschultern verhindert bei starker Kurvenfahrt das Abrutschen des Reifens von der Felgenschu ...

    Mehr sehen:

    VW Passat Reparaturanleitung > Motor-Kurbeltrieb, Kolben: Zylinderblock Riemenscheibenseite
    Montageübersicht - Keilrippenriementrieb Montageübersicht - Keilrippenriementrieb, Fahrzeuge ohne Klimakompressor Schraube ersetzen 150 Nm +180º zum Lösen und Festziehen Gegenhalter -T10475- verwenden Zerstörungsgefahr des Motors durch verstellte Steuerzeiten.Kurbelwelle nicht ...

    © 2021 www.passatde.com - 0.0172