VW Tiguan Handbuch

Volkswagen Passat Variant Betriebsanleitung: Einleitung zum Thema

In diesem Kapitel finden Sie Informationen zu folgenden Themen:

 → Warn- und Kontrollleuchten und Kraftstoffvorratsanzeige  

 → Benzin, Diesel oder E85 tanken  

 → Fehlbetankungsschutz bei Dieselfahrzeugen  

 → Füllmengen  

 → Kontrollen beim Tanken  

Bioethanolbetriebene Fahrzeuge können entweder mit Benzin (ROZ 95) oder mit Bioethanol E85 als auch mit allen Mischungsverhältnissen dieser beiden Kraftstoffe betrieben werden. Bei allen Mischungsverhältnissen darf der Anteil des Bioethanols nicht über 85 % steigen  → Bioethanol (Ethylalkohol)  . Die Betankung des Fahrzeugs entspricht dem Tanken von Benzin  → Benzin, Diesel oder E85 tanken  .

Ergänzende Informationen und Warnhinweise:

  • Außenansichten  → Außenansichten 
  • Kraftstoff  → Kraftstoff 
  • Vorbereitungen zu Arbeiten im Motorraum  → Vorbereitungen zu Arbeiten im Motorraum 

Warnung

Ein unsachgemäßer Tankvorgang und der unsachgemäße Umgang mit Kraftstoff können Explosionen, Feuer, schwere Verbrennungen und andere Verletzungen verursachen.
  • Immer sicherstellen, dass der Tankverschluss richtig geschlossen ist, um das Verdampfen und Verschütten von Kraftstoff zu vermeiden.
  • Kraftstoff ist hochexplosiv und leicht entzündbar und kann schwere Verbrennungen und andere Verletzungen verursachen.
  • Wenn beim Tanken der Motor nicht ausgeschaltet oder die Zapfpistole nicht vollständig in den Tankeinfüllstutzen eingeführt ist, kann Kraftstoff herausspritzen und überlaufen. Dies kann Brände, Explosionen, schwere Verbrennungen und andere Verletzungen verursachen.
  • Beim Tanken müssen der Motor, die Standheizung  → Standheizung (Zusatzheizung)  und die Zündung aus Sicherheitsgründen ausgeschaltet sein.
  • Beim Tanken das Mobiltelefon und Funkgerät oder andere Funkausstattungen immer ausschalten. Durch elektromagnetische Strahlungen können Funken entstehen und dadurch einen Brand auslösen.
  • Beim Tanken niemals ins Fahrzeug steigen. Wenn in Ausnahmefällen ins Fahrzeug gestiegen werden muss, Tür schließen und dabei eine metallische Oberfläche berühren, bevor wieder die Zapfpistole angefasst wird. Dadurch werden elektrostatische Entladungen vermieden, die einen Funkenflug zur Folge haben können. Funken können einen Brand beim Tanken auslösen.
  • Niemals in der Nähe von offenen Flammen, Funken oder glimmenden Gegenständen, z. B. tanken oder einen Reservekanister befüllen.
  • Elektrostatische Entladungen sowie elektromagnetische Strahlungen beim Tanken vermeiden.
  • Geltende Sicherheitshinweise der Tankstelle beachten.
  • Niemals Kraftstoff im Fahrzeug oder im Gepäckraum verschütten.

Warnung

Aus Sicherheitsgründen empfiehlt Volkswagen, keinen Reservekanister im Fahrzeug mitzunehmen. Aus dem vollen oder leeren Kanister könnte – vor allem bei einem Unfall – Kraftstoff auslaufen und sich entzünden. Das kann Explosionen, Feuer und Verletzungen verursachen.
  • Wenn im Ausnahmefall Kraftstoff im Reservekanister transportiert werden soll, gilt Folgendes:
    • Niemals den Reservekanister beim Befüllen in oder auf das Fahrzeug stellen, bspw. in den Gepäckraum oder auf die Heckklappe. Es kann eine elektrostatische Aufladung während des Befüllens entstehen und die Kraftstoffdämpfe entzünden.
    • Immer den Reservekanister auf den Boden stellen.
    • Zapfpistole beim Befüllen eines Reservekanisters so weit wie möglich in die Einfüllöffnung stecken.
    • Bei Reservekanistern aus Metall muss die Zapfpistole beim Befüllen immer Kontakt mit dem Kanister haben, um eine statische Aufladung zu vermeiden.
    • Gesetzliche Bestimmungen beim Benutzen, Verstauen und Mitführen eines Reservekanisters beachten.
    • Vergewissern, dass der Reservekanister den Industriestandards, bspw. ANSI bzw. ASTM F852-86, entspricht.

Hinweis

  • Übergelaufenen Kraftstoff unverzüglich von allen Fahrzeugteilen entfernen, um Beschädigungen am Radhaus, Reifen und Fahrzeuglack zu vermeiden.
  • Betanken mit Benzin bei einem Fahrzeug mit Dieselmotor oder beim Betanken mit Diesel bei einem Fahrzeug mit Benzinmotor kann zu schweren und teuren Motorschäden und Schäden an der Kraftstoffanlage führen, die von keiner Volkswagen Garantie umfasst sind. Wenn das Fahrzeug falsch betankt wurde, auf keinen Fall den Motor starten. Fachmännische Hilfe in Anspruch nehmen! Die Inhaltsstoffe dieser Kraftstoffarten können bei laufendem Motor die Kraftstoffanlage und den Motor selbst erheblich beschädigen.
  • Fahrzeuge mit Dieselmotor dürfen auf keinen Fall mit Benzin, Kerosin, Heizöl oder anderen abweichenden Kraftstoffen, die nicht ausdrücklich für Dieselmotoren frei gegeben sind, betankt und gefahren werden. Andere Kraftstoffe können zu schweren und teuren Motorschäden und Schäden an der Kraftstoffanlage führen, die von keiner Volkswagen Garantie umfasst sind.

Kraftstoffe können die Umwelt verschmutzen. Ausgetretene Betriebsflüssigkeiten auffangen und fachgerecht entsorgen.

Eine Notentriegelung der Tankklappe ist nicht möglich. Gegebenenfalls fachmännische Hilfe in Anspruch nehmen.

    An der Tankstelle. Tanken
    ...

    Warn- und Kontrollleuchten und Kraftstoffvorratsanzeige
    Abb. 241 Im Kombi-Instrument: Kraftstoffvorratsanzeige. Lesen und beachten Sie zuerst die einleitenden Informationen und Sicherheitshinweise →Einleitung zum Thema  ...

    Mehr sehen:

    VW Passat Reparaturanleitung > Leuchten, Lampen, Schalter-innen, Diebstahlschutz: Bedienelemente
    Einbauorteübersicht - Bedienelemente in der Schalttafel Hinweis Dargestellt sind die Einbauorte für den Linkslenker. Die Einbauorte für den Rechtslenker sind sinngemäß angeordnet. Schaltermodul Schalttafel Mitte -EX22- Taster für Einparkhilfe -E266- Taster für Parklenkassistent - ...

    © 2021 www.passatde.com - 0.0162