VW Tiguan Handbuch

Volkswagen Passat Variant Betriebsanleitung: Displayanzeigen

Abb. 18 Im Display des Kombi-Instruments: Geöffnete Motorraumklappe, geöffnete Heckklappe, geöffnete vordere linke Tür, geöffnete hintere rechte Tür.

Lesen und beachten Sie zuerst die einleitenden Informationen und SicherheitshinweiseEinleitung zum Thema 

Im Display des Kombi-Instruments  → Abb. 16 ③   bzw.  → Abb. 17 ③   können je nach Fahrzeugausstattung verschiedene Informationen angezeigt werden:

  • Geöffnete Türen, Motorraum- und Heckklappe  → Abb. 18 
  • Warn- und Informationstexte
  • Kilometeranzeigen
  • Uhrzeit
  • Radio- und Navigationshinweise ⇒ HeftRadio, bzw. ⇒ HeftNavigationssystem,
  • Telefonhinweise ⇒ HeftNavigationssystem, bzw. ⇒ HeftRadio, Navigationssystem,
  • Außentemperatur
  • Kompassanzeige
  • Wählhebelstellungen  → Schalten 
  • Gangempfehlung  → Schalten 
  • Fahrdatenanzeige (Multifunktionsanzeige) und Menüs für verschiedene Einstellungen  → Volkswagen Informationssystem 
  • Service-Intervall-Anzeige  → Service-Intervall-Anzeige 
  • Geschwindigkeitswarnung  → Volkswagen Informationssystem 
  • Geschwindigkeitswarnung für Winterreifen
  • Statusanzeige des Start-Stopp-Systems  → Statusanzeige des Start-Stopp-Systems 
  • Erkannte Verkehrszeichen der Verkehrszeichenerkennung  → Verkehrszeichenerkennung 
  • Statusanzeige aktives Zylindermanagement (ACT®)  → Umweltbewusst fahren 
  • Verbrauchsgünstiger Fahrzustand m/k/n782MK
  • Motorkennbuchstabe (MKB)

Geöffnete Türen, Motorraum- und Heckklappe

Nach dem Entriegeln des Fahrzeugs und während der Fahrt werden im Display des Kombi-Instruments geöffnete Türen sowie eine geöffnete Motorraum- oder Heckklappe dargestellt und ggf. auch akustisch signalisiert. Je nach Ausführung des Kombi-Instruments kann die Darstellung variieren.

Legende zu  → Abb. 18  siehe
m/k/s134MK m/r/a103MRNicht weiterfahren!
Motorraumklappe geöffnet oder nicht richtig geschlossen.
 → Vorbereitungen zu Arbeiten im Motorraum 
m/k/s135MK m/r/a103MRNicht weiterfahren!
Heckklappe geöffnet oder nicht richtig geschlossen.
 → Heckklappe 
m/k/s136MK m/r/a103MRNicht weiterfahren!
Fahrzeugtür geöffnet oder nicht richtig geschlossen.
 → Türen 
m/k/s137MK

Warn- und Informationstexte

Beim Einschalten der Zündung oder während der Fahrt werden einige Funktionen im Fahrzeug und Fahrzeugkomponenten auf ihren Zustand kontrolliert. Funktionsstörungen werden durch rote und gelbe Warnsymbole mit Textmeldungen im Display des Kombi-Instruments angezeigt  → Warn- und Kontrollleuchten  und ggf. auch akustisch signalisiert. Je nach Ausführung des Kombi-Instruments kann die Darstellung variieren.

Zusätzlich können aktuell vorliegende Funktionsstörungen manuell abgerufen werden. Dazu im Auswahlmenü Fahrzeugstatus bzw. Fahrzeug aufrufen  → Volkswagen Informationssystem  .

Meldungsart Symbolfarbe Erläuterung
Warnmeldung der Priorität 1. rot Symbol blinkt oder leuchtet – zum Teil zusammen mit Warntönen.
m/r/a103MRNicht weiterfahren! Es besteht eine Gefahr  → .
Gestörte Funktion prüfen und Ursache beseitigen. Gegebenenfalls fachmännische Hilfe in Anspruch nehmen.
Warnmeldung der Priorität 2. gelb Symbol blinkt oder leuchtet – zum Teil zusammen mit Warntönen.
Fehlfunktionen oder mangelnde Betriebsflüssigkeiten können Fahrzeugbeschädigungen und den Ausfall des Fahrzeugs verursachen  → .
Gestörte Funktion möglichst bald prüfen. Gegebenenfalls fachmännische Hilfe in Anspruch nehmen.
Informationstext. Informationen über verschiedene Vorgänge am Fahrzeug.

Kilometeranzeigen

Der Gesamtkilometerzähler registriert die insgesamt zurückgelegte Fahrstrecke des Fahrzeugs.

Der Tageskilometerzähler (trip) zeigt die Kilometer an, die nach dem letzten Zurückstellen des Tageskilometerzählers gefahren wurden. Die letzte Stelle zeigt 100 Meter an.

  • Taste m/k/n075MK im Kombi-Instrument  → Übersicht der Instrumente (analoges Kombi-Instrument)  bzw.  → Übersicht der Instrumente (Active Info Display)  kurz drücken, um den Tageskilometerzähler auf 0 zurückzusetzen.

Uhrzeit

  • Zum Einstellen der Uhrzeit (alle Uhren im Fahrzeug), bei geschlossenen Türen Taste m/k/n075MK im Kombi-Instrument  → Übersicht der Instrumente (analoges Kombi-Instrument)  bzw.  → Übersicht der Instrumente (Active Info Display)  drücken und gedrückt halten, bis der Schriftzug Uhrzeit im Display des Kombi-Instruments erscheint.
  • Taste m/k/n075MK loslassen. Die Uhrzeit wird im Display des Kombi-Instruments angezeigt und die Stundenanzeige ist markiert.
  • Unmittelbar danach die Taste m/k/n075MK so oft drücken, bis die gewünschte Stundenzahl angezeigt wird. Zum Schnelldurchlauf Taste m/k/n075MK gedrückt halten.
  • Wenn die Einstellung der Stunden erfolgt ist, warten, bis die Minutenanzeige im Display des Kombi-Instruments markiert wird.
  • Unmittelbar danach die Taste m/k/n075MK so oft drücken, bis die gewünschte Minutenzahl angezeigt wird. Zum Schnelldurchlauf Taste m/k/n075MK gedrückt halten.
  • Taste m/k/n075MK loslassen, um die Einstellung der Uhrzeit abzuschließen.

Die Analoguhr stellt sich erst einige Sekunden nach dem Einschalten der Zündung auf die neue Uhrzeit ein.

Das Einstellen der Uhrzeit kann auch im Infotainmentsystem über die Taste m/b/v030MBm/b/v028MBm/b/v045MB und die Funktionsflächen m/k/n728MK und Zeit und Datum erfolgen  → Menü- und Systemeinstellungen (SETUP)  .

Außentemperaturanzeige

Bei Außentemperaturen kälter als etwa +4 °C (+39 °F) erscheint in der Anzeige zur Außentemperatur zusätzlich ein Eiskristall-Symbol m/k/s296MK. Dieses Symbol leuchtet, bis die Außentemperatur über +6 °C (+43 °F) ansteigt  → .

Bei stehendem Fahrzeug, laufender Standheizung  → Standheizung (Zusatzheizung)  oder bei sehr niedriger Fahrgeschwindigkeit kann die angezeigte Temperatur durch Abstrahlungswärme vom Motor etwas höher sein als die tatsächliche Außentemperatur.

Der Messbereich beträgt -45 °C (-49 °F) bis +76 °C (+169 °F).

Kompassanzeige

Bei eingeschalteter Zündung und eingeschaltetem Navigationssystem wird im Display des Kombi-Instruments die aktuell gefahrene Himmelsrichtung angezeigt.

Wählhebelstellungen (automatisches Getriebe)

Die eingelegte Wählhebelstellung wird sowohl seitlich am Wählhebel als auch im Display des Kombi-Instruments angezeigt. In der Wählhebelstellung D/S sowie bei Tiptronic wird im Display des Kombi-Instruments ggf. der jeweilige Gang angezeigt  → Schalten  .

Gangempfehlung

Im Display des Kombi-Instruments kann während der Fahrt eine Empfehlung für die Wahl eines Kraftstoff sparenden Gangs angezeigt werden  → Schalten  .

Geschwindigkeitswarnung für Winterreifen

Eine Überschreitung der eingestellten Höchstgeschwindigkeit wird im Display des Kombi-Instruments angezeigt  → Volkswagen Informationssystem  .

Einstellungen zur Geschwindigkeitswarnung können im Infotainmentsystem über die Taste m/b/v030MBm/b/v028MBm/b/v045MB und die Funktionsflächen m/k/n728MK und Reifen vorgenommen werden  → Menü- und Systemeinstellungen (SETUP)  .

Statusanzeige des Start-Stopp-Systems

Im Display des Kombi-Instruments werden Informationen über den aktuellen Status angezeigt  → Anfahrassistenzsysteme  .

Verbrauchsgünstiger Fahrzustand m/k/n782MK

Während der Fahrt wird im Display des Kombi-Instruments angezeigt, wenn sich das Fahrzeug z. B. infolge des aktiven Zylindermanagements (ACT®)  → Umweltbewusst fahren  oder des Freilaufs des automatischen Getriebes  → Schalten  in einem verbrauchsgünstigen Fahrzustand m/k/n782MK befindet.

Motorkennbuchstabe (MKB)

Taste m/k/n075MK im Kombi-Instrument  → Übersicht der Instrumente (analoges Kombi-Instrument)  bzw.  → Übersicht der Instrumente (Active Info Display)  drücken und gedrückt halten (etwa 15 Sekunden), um den Motorkennbuchstaben (MKB) des Fahrzeugs im Display des Kombi-Instruments anzuzeigen. Dazu muss die Zündung eingeschaltet sein und der Motor darf nicht laufen.

Warnung

Das Missachten aufleuchtender Warnleuchten und Textmeldungen kann zum Liegenbleiben im Straßenverkehr, zu Unfällen und schweren Verletzungen führen.
  • Niemals aufleuchtende Warnleuchten und Textmeldungen missachten.
  • Fahrzeug anhalten, sobald es möglich und sicher ist.
  • Ein liegengebliebenes Fahrzeug stellt ein hohes Unfallrisiko für die Insassen des eigenen Fahrzeugs und andere Verkehrsteilnehmer dar. Falls erforderlich, Warnblinkanlage einschalten und Warndreieck aufstellen, um andere Verkehrsteilnehmer zu warnen.
  • Fahrzeug so in sicherer Entfernung zum fließenden Verkehr abstellen, dass keine Teile der Abgasanlage mit leicht entflammbaren Materialien unter dem Fahrzeug in Berührung kommen, z. B. trockenes Gras, Kraftstoff.

Warnung

Straßen und Brücken können bei Außentemperaturen oberhalb des Gefrierpunkts vereist sein.
  • Das Eiskristall-Symbol weist auf eine mögliche Glatteisgefahr hin.
  • Glatteis kann auch bei Außentemperaturen oberhalb von +4 °C (+39 °F) vorhanden sein, wenn das Eiskristall-Symbol nicht angezeigt wird.
  • Niemals nur auf die Außentemperaturanzeige verlassen!

Hinweis

Das Missachten aufleuchtender Kontrollleuchten und Textmeldungen kann zu Fahrzeugbeschädigungen führen.

Es gibt verschiedene Kombi-Instrumente, daher können die Ausführungen und Anzeigen der Displays variieren. Beim Display ohne Anzeige von Warn- oder Informationstexten werden Störungen ausschließlich über Kontrollleuchten angezeigt.

Ausstattungsabhängig können einige Einstellungen und Anzeigen auch im Infotainmentsystem erfolgen.

Wenn mehrere Warnmeldungen vorliegen, erscheinen die Symbole hintereinander für einige Sekunden. Die Symbole erscheinen so lange, bis die Ursache beseitigt ist.

Wenn beim Einschalten der Zündung Warnmeldungen zu Funktionsstörungen angezeigt werden, können möglicherweise Einstellungen oder die Anzeige von Informationen nicht wie beschrieben ausgeführt werden. In diesem Fall Funktionsstörungen von einem Fachbetrieb beheben lassen.
    Übersicht der Instrumente (Active Info Display)
    Lesen und beachten Sie zuerst die einleitenden Informationen und Sicherheitshinweise →Einleitung zum Thema Das Active Info Display ist ein digitales Kombi-Instrument mit einem hochauflösend ...

    Service-Intervall-Anzeige
    Abb. 19 Prinzipdarstellung: Anzeigebeispiele im Display des Kombi-Instruments für ein fälliges Service-Ereignis. Abb. 20 Prinzipdarstellung: Anzeigebeispiel der Service-Informationen im Infota ...

    Mehr sehen:

    VW Passat Reparaturanleitung > Infotainment: Multifunktionslenkrad
    Aufbau - Multifunktionslenkrad Zur besseren Bedienbarkeit von Infotainment, Telefon, Navigation, Geschwindigkeitsregelanlage und der Fahrzeugmenüs sind im Lenkrad Taster integriert. Bei Tiptronic sind zusätzlich Wippenschalter rechts und links angebaut. Das Steuergerät für Multifunktionsle ...

    © 2021 www.passatde.com - 0.017