VW Tiguan Handbuch

Volkswagen Passat Variant Betriebsanleitung: Reifenbeschriftung

Abb. 262 Internationale Reifenbeschriftung.

Lesen und beachten Sie zuerst die einleitenden Informationen und SicherheitshinweiseEinleitung zum Thema 
 → Abb. 262  Reifenbeschriftung (Beispiel) Bedeutung
Produktname Individuelle Reifenbezeichnung des Herstellers.
DOT Der Reifen entspricht den gesetzlichen Anforderungen des Verkehrsministeriums der USA, zuständig für Reifensicherheitsnormen (Department of Transportation).
JHCO CHWS 2213 Reifen-Identifikationsnummer (m/k/v047MKm/k/v036MKm/k/v041MKa) – eventuell nur auf der Radinnenseite) und Herstellungsdatum:
JHCO CHWS Kennbuchstabe des herstellenden Werks und Angaben des Reifenherstellers zur Reifengröße und Reifenmerkmalen.
2213 Herstellungsdatum: 22. Woche im Jahr 2013.
Informationen für Endverbraucher über Vergleichswerte zu vorgegebenen Basisreifen (genormte Testverfahren)  → Verbraucherinformationen  :
TREADWEAR 280 Relative Lebenserwartung des Reifens, bezogen auf einen US-spezifischen Standardtest. Ein Reifen mit der Angabe 280 nutzt sich 2,8 Mal langsamer ab als der Normreifen, der einen Treadwear-Wert von 100 aufweist. Die entsprechende Reifenleistung hängt von den jeweiligen Nutzungsbedingungen ab und kann aufgrund des Fahrverhaltens, der Wartung, der unterschiedlichen Fahrbahnbeschaffenheit und den klimatischen Bedingungen merklich von den Normwerten abweichen.
TRACTION AA Nassbremsvermögen des Reifens (AA, A, B oder C). Dieses wird unter kontrollierten Bedingungen auf zertifizierten Teststrecken gemessen. Mit C gekennzeichnete Reifen haben eine geringe Traktionsleistung. Der den Reifen zugeteilte Traktionswert stützt sich auf geradlinige Traktionstests und umfasst weder die Beschleunigung, Seitenführung noch Aquaplaning und Traktion unter Höchstbelastung.
TEMPERATURE A Temperaturfestigkeit des Reifens bei höheren Prüfstandsgeschwindigkeiten (A, B oder C). Reifen der Kennungen A und B übertreffen die gesetzlichen Anforderungen. Die Temperaturbewertung stützt sich auf Reifen mit korrektem Luftdruck und schließt Überdruck aus. Übermäßige Geschwindigkeit, unkorrekter Luftdruck und Überdruck können allein oder in Kombination einen Hitzeaufbau oder Reifenschäden hervorrufen.
88 H Tragfähigkeitskennzahl  → Traglast der Reifen  und Geschwindigkeitskennbuchstabe  → Geschwindigkeitskennbuchstaben  .
Rotation und Pfeil Kennzeichnung der Laufrichtung der Reifen  → Laufrichtungsgebundene Reifen  .
ODER: Outside Kennzeichnung der Außenseite der Reifen  → Asymmetrische Reifen  .
MAX INFLATION 350 KPA (51 psi / 3,51 bar) US-Begrenzung für den maximalen Luftdruck.
M+S oder M/S oderm/k/n653MK Kennzeichnung für wintertaugliche Reifen (Matsch- und Schnee-Reifen)  → Winterreifen  . Spikereifen sind hinter dem S mit einem E gekennzeichnet.
TWI Kennzeichnet die Position des Verschleißanzeigers (Tread Wear Indicator)  → Profiltiefe und Verschleißanzeiger  .
Markenname, Logo Hersteller.
Made in Germany Herstellungsland.
m/k/n783MK Länderspezifische Kennzeichnung für China (China Compulsory Certification).
m/k/n784MK 023 Länderspezifische Kennzeichnung für Brasilien.
E4 e4 0200477-b Kennzeichnung nach internationalen Vorschriften mit Nummer des Genehmigungslands. Genehmigte Reifen nach ECE-Regelung sind mit E, Reifen nach EG-Regelung mit e gekennzeichnet. Anschließend folgt die mehrstellige Genehmigungsnummer.
RADIAL TUBELESS Schlauchloser Radialreifen.
P 195 / 65 R 15 XL Größenbezeichnung:
P Kennzeichnung für Personenkraftwagen.
195 Reifenbreite von Seitenwand zu Seitenwand in mm.
65 Höhen- und Breitenverhältnis in %.
R Gürtelbauart-Kennbuchstabe für radial.
15 Felgendurchmesser in Zoll.
XL Reifen in verstärkter Ausführung (Reinforced).
MAX LOAD 615 KG (1235 LBS) US-Lastangabe für die maximale Zuladung pro Rad.
SIDEWALL 1 PLY RAYON Angaben zu den Bestandteilen des Reifenunterbaus:
1 Lage Rayon (Kunstseide).
TREAD 4 PLIES
1 RAYON + 2 STEEL + 1 NYLON
Angaben zu den Bestandteilen der Lauffläche:
In dem Beispiel befinden sich unter der Lauffläche 4 Lagen: 1 Lage Rayon (Kunstseide), 2 Stahlgürtellagen und 1 Nylonlage.

Die Reifenbeschriftung ist auch auf der Reifeninnenseite vorhanden. Gegebenenfalls finden sich nur auf einer Reifenseite bestimmte Kennzeichnungen, z. B. die Reifen-Identifikationsnummer und das Herstellungsdatum.

Bei eventuell weiteren vorhandenen Ziffern handelt es sich um interne Kennzeichnungen des Reifenherstellers oder länderspezifische Kennzeichnungen.

Laufrichtungsgebundene Reifen

Laufrichtungsgebundene Reifen sind entwickelt worden, um sich nur in eine Richtung zu drehen. Bei laufrichtungsgebundenen Reifen ist die Reifenflanke mit Pfeilen markiert. Die angegebene Laufrichtung unbedingt einhalten. Dadurch werden die optimalen Laufeigenschaften bezüglich Aquaplaning, Haftvermögen, Geräusch und Abrieb sichergestellt.

Wenn ein Reifen dennoch entgegen der vorgesehenen Laufrichtung montiert wird, unbedingt sorgfältiger fahren, da der Reifen nicht mehr bestimmungsgemäß verwendet wird. Das ist besonders auf nassen Straßen wichtig. Der Reifen muss so schnell wie möglich ersetzt oder in der richtigen Laufrichtung montiert werden.

Asymmetrische Reifen

Asymmetrische Reifen berücksichtigen das Verhalten der inneren und äußeren Bereiche des Profilmusters. Bei asymmetrischen Reifen ist die Reifenflanke mit Innen- und Außenseite markiert. Die Position des Reifens auf der Felge unbedingt einhalten. Dadurch werden die optimalen Laufeigenschaften bezüglich Aquaplaning, Haftvermögen, Geräusch und Abrieb sichergestellt.

Traglast der Reifen

Die Tragfähigkeitskennzahl gibt an, mit wie viel Kilogramm ein einzelner Reifen maximal belastet werden darf (Traglast).

Einige Beispiele:

88 560 kg 91 615 kg 92 630 kg 93 650 kg 95 690 kg 97 730 kg 99 775 kg

Geschwindigkeitskennbuchstaben

Der Geschwindigkeitskennbuchstabe gibt an, mit welcher Höchstgeschwindigkeit der Reifen gefahren werden darf.

P max. 150 km/h (93 mph) Q max. 160 km/h (99 mph) R max. 170 km/h (106 mph) S max. 180 km/h (112 mph) T max. 190 km/h (118 mph) U max. 200 km/h (125 mph) H max. 210 km/h (130 mph) V max. 240 km/h (149 mph) Z über 240 km/h (149 mph) W max. 270 km/h (168 mph) Y max. 300 km/h (186 mph)

Einige Reifenhersteller benutzen für Reifen mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von über 240 km/h (149 mph) die Buchstabenkombination ZR.

Fahrzeugspezifische Angaben Traglast und Geschwindigkeitsbereich von Reifen

Fahrzeuge innerhalb der EU und sog. EU-Anwenderstaaten, erhalten eine EG-Übereinstimmungsbescheinigung (COC-Papier). Die EG-Übereinstimmungsbescheinigung enthält Angaben zu Größe und Durchmesser sowie zur Tragfähigkeit und dem Geschwindigkeitsbereich der von Volkswagen für den zugehörigen Fahrzeugtyp frei gegebenen Reifen.

Ob für das Fahrzeug eine EG-Übereinstimmungsbescheinigung vorliegt, lässt sich anhand des Typschilds ermitteln. Das Typschild ist nach dem Öffnen der Fahrertür am Türholm unten zu sehen  → Technische Daten  .

  • Wenn das Typschild die mit Erlaubnis bezeichnete Zeile enthält, besitzt das Fahrzeug eine EG-Übereinstimmungsbescheinigung.
  • Wenn kein Typschild vorliegt oder wenn die Zeile Erlaubnis fehlt, besitzt das Fahrzeug keine EG-Übereinstimmungsbescheinigung.

a) Die TIN ist die Seriennummer des Reifens.

    Reserverad oder Notrad
    Abb. 261 Im Gepäckraum: Handrad zur Befestigung des Reserverads. Lesen und beachten Sie zuerst die einleitenden Informationen und Sicherheitshinweise →Einleitung zum Thema Reserverad hera ...

    Winterreifen
    Lesen und beachten Sie zuerst die einleitenden Informationen und Sicherheitshinweise →Einleitung zum Thema Bei winterlichen Straßenverhältnissen verbessern Winterreifen die Fahreigenschaften ...

    Mehr sehen:

    VW Passat Reparaturanleitung > Infotainment: Soundsystem
    Aufbau - Soundsystem Fahrzeuge mit 4 Lautsprechern Bei Fahrzeugen mit 4 Lautsprechern besteht das Soundsystem aus folgenden Bauteilen: je zwei Lautsprechern (Hochtonlautsprecher und Tieftonlautsprecher) in den Türen vorn links und rechts Steuergerät für Informationselektronik 1 -J794- i ...

    © 2021 www.passatde.com - 0.0159